News-Details

Pressemitteilung der Stadt Freiburg

von Ortsverwaltung Opfingen

Sanierung der Besançonallee mit einspuriger Verkehrsführung sowie der Opfinger Straße mit Vollsperrung ab Montag, 23. Juli

Bauzeit während der gesamten Sommerferien

Die Besançonallee wird ab Montag, den 23. Juli, saniert. Das Garten- und Tiefbauamt (GuT) wird hier auf einem rund 1.100 Meter langen Abschnitt zwischen der Munzinger und der Adelheid- Steinmann-Straße mit Arbeiten beginnen. Gleichzeitig beginnt in der Opfinger Straße zwischen Binzengrün und der Waltershofener Straße ein umfassender Straßenausbau mit Erneuerung der Haltestelle „Am Lindenwäldle“.

In der Besançonallee bleibt während der gesamten Bauzeit mindestens eine Fahrspur je Fahrtrichtung offen. Der Knotenpunkt Besançonallee / Opfinger Straße kann jedoch nur in

Nord-Süd-Richtung befahren werden. Fußgänger und Radlerinnen können die Straße überqueren.

Die Opfinger Straße wird das GuT für die Arbeiten im genannten Abschnitt voll sperren. Eine Umleitung wird über die Bötzinger Straße, die Munzinger Straße und den Rankackerweg

eingerichtet. An den Abbiegestellen wird jeweils eine abknickende Vorfahrt eingerichtet. In der Bötzinger Straße und im Rankackerweg wird die rechts-vor-links-Regelung aufgehoben.

Am Knotenpunkt Munzinger Straße/Besançonallee kann jederzeit in sämtliche Richtungen bgebogen werden.

In der Opfinger Straße wird zusätzlich im Bereich der Haltestelle „Am Lindenwäldle“ der Geh- und Radweg auf der Südseite gesperrt und auf die Nordseite umgelegt. Die Arbeiten hat das

GuT bewusst in die Sommerferien gelegt, um die Verkehrsspitzen im Berufsverkehr zu umgehen.

Die Bauzeit umfasst rund sieben Wochen, so dass die Straßen voraussichtlich nach Ferienende

Anfang September wieder freigegeben werden können.

Weitere Informationen über aktuelle Baustellen in Freiburg sind

unter www.freiburg.de/baustellen zu finden.

Zurück