News-Details

Notwendige Pflegearbeiten an städtischen Böschungen bei der Ortsverwaltung melden

von Ortsverwaltung Opfingen

Wie jedes Jahr haben Mitarbeiter des Garten- und Tiefbauamtes (GuT) im vergangenen Jahr auf Gemarkung Opfingen Böschungen, Gewässer und andere öffentliche Flächen gepflegt, wie auch die beiden technischen Mitarbeiter der Ortsverwaltung Pflegearbeiten im öffentlichen Raum im Rahmen der Zuständigkeit der Ortsverwaltung vorgenommen haben. Die Ortsverwaltung bedankt sich bei allen beteiligten Mitarbeitern für die geleisteten Arbeiten.

Dass nicht immer alle Pflegearbeiten zum gewünschten Zeitpunkt vorgenommen  werden können, muss in Anbetracht des Ausmaßes an öffentlichen Flächen verständlich sein, zumal die Mitarbeiter des GuT auch für andere Gemarkungen im Stadtgebiet zuständig sind.

Wie immer können Winzer und Landwirte ihre Wünsche und Anregungen für aus ihrer Sicht erforderliche Pflegearbeiten, insbesondere Rückschnitte für das Lichtraumprofil, bei der Ortsverwaltung melden.

Die Meldungen sind zwingend bei der Ortsverwaltung einzureichen, das GuT nimmt keine Meldungen entgegen. Die Ortsverwaltung leitet die Wünsche der Winzer und Landwirte dann gesammelt an das GuT weiter. Da die vorzunehmenden Pflegearbeiten für die kommende Wintersaison beim GuT disponiert und koordiniert werden müssen und hierfür ein gewisser Vorlauf vonnöten ist, müssen die Anmeldungen bis 7. Juni 2017 bei der Ortsverwaltung eingegangen sein. Später eingehende Meldungen können für den kommenden Winter nicht berücksichtigt werden. Das GuT weist ausdrücklich darauf hin, dass der Rückschnitt an öffentlichen Böschungen durch Privatpersonen zu unterlassen ist. Zudem hat das GuT mitgeteilt, dass an Böschungen, bei denen Ablagerungen oder Brennholzstapel die Arbeiten behindern, keine Maßnahmen durchgeführt werden.

Zurück